Home 9 Energietechnik

Energietechnik

Energie sparen,
Komfort steigern

dorscht haustechnik.
Dein Partner für energieeffizientes Wohnen 
und nachhaltige Wohnraumgestaltung
im Großraum Coburg und Umgebung.

Wie kann ich Energie sparen?

Erfahre wie du nicht nur deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt schonen kannst.

Energetische Sanierungsmaßnahmen

dorscht haustechnik

In einer Zeit, in der Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein an Bedeutung gewinnen, spielt die energetische Sanierung eine Schlüsselrolle bei der Gestaltung einer grünen und zukunftsfähigen Wohnumgebung. Energetische Sanierungsmaßnahmen zielen darauf ab, die Energieeffizienz zu steigern und den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Durch moderne Technologien und bautechnische Maßnahmen werden Gebäude energetisch optimiert und der Energieverbrauch gesenkt. 

Das umfasst z. B. die Verbesserung der Wärmedämmung, den Einsatz effizienter Heizungs- und Belüftungssysteme sowie den Umstieg auf erneuerbare Energien. Eine energetische Sanierung bietet nicht nur ökologische Vorteile, sondern auch wirtschaftliche, indem sie langfristig zu erheblichen Energieeinsparungen führt. Darüber hinaus trägt sie zu einem gesteigerten Wohnkomfort bei, da sie für gleichmäßige Raumtemperaturen sorgt und den Wert des Gebäudes steigert.
Das BAFA fördert Effizenz-Einzelmaßnahmen mit Investionskostenzuschüssen bis zu 20 %.

Mögliche Effizienz-Einzelmaßnahmen

Anlagentechnik

» Einbau, Austausch oder Optimierung raumlufttechnischer Anlagen inklusive Wärme-/Kälterückgewinnung
» Einbau digitaler Systeme zur energetischen Betriebs- und Verbrauchsoptimierung 

Anlagen zur Wärmeerzeugung

» Errichtung, Umbau und Erweiterung eines Gebäudenetzes

Heizungsoptimierung

» Optimierung von Heizungsanlagen, die älter als zwei und bei mit fossilen Brennstoffen betriebenen Heizungsanlagen nicht älter als zwanzig Jahre sind

Bundesförderung für effizente Gebäude (BEG)

Mit uns sicherst du dir deine staatliche Förderung

Mit dorscht haustechnik kannst du dich entspannt zurücklehnen und dir sicher sein, die bestmögliche staatliche Förderung für dein Vorhaben zu erhalten.

Das Förderprogramm der Bundesregierung wurde neu aufgelegt. In den Fokus rücken nun Wärmeformen, die mit erneuerbaren Energien und ohne Öl oder Gas auskommen. Bei der richtigen Kombination verschiedener Faktoren kannst du so Fördersätze von bis zu 70 % beantragen und bares Geld sparen!

Wir unterstützen dich bei der Förderantragstellung bei der KfW oder beim BAFA.

Die BEG fördert deine neue Heizung mit verschiedenen Paketen. Dazu gibt es auch regionale Fördermittel, die du in Anspruch nehmen kannst.

Werden mehrere energetische Sanierungsmaßnahmen miteinander kombiniert, kann ein Effizienzstandard erreicht werden, der hohe staatliche Förderungen ermöglicht.

Weitere Informationen findest du auf der Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz: Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Tipps & Tricks

Wie kann ich Energie sparen?

Einstellen der richtigen Raumtemperatur

Heizen kann nicht nur kostspielig sein, sondern stellt auch den größten Energieverbraucher und CO2-Verursacher dar. Zu wenig zu heizen ist jedoch ebenfalls nicht ratsam, da es ungemütlich wird und die Schimmelgefahr steigt. Mit der richtigen Methode beim Heizen und Lüften kannst du jedoch Heizkosten senken und die Umwelt schonen.

Durch das Einstellen der tatsächlich benötigten Raumtemperatur wird die Heizlast reduziert und die Heizanlage kann mit einer niederigeren Vorlauftemperatur arbeiten. Programmierbare Raumthermostate und Zeitsteuerungen ermöglichen die zusätzlich eine bedarfsorientierte Regelung, die sich lohnt!

Die Raumtemperatur sollte im Wohnbereich möglichst nicht mehr als 21 °C betragen. Jedes Grad weniger spart Heizenergie. Unsere Empfehlung für andere Räume: in der Küche: 18 °C, im Schlafzimmer: 17 °C. Reduziere die Raumtemperatur während der Nacht auf etwa 18 °C, bei längeren Abwesenheitszeiten kannst du die Temperatur sogar etwas weiter auf 15 °C senken. Moderne Heizungsanlagen ermöglichen eine zentrale Steuerung zur Temperaturabsenkung.

Bitte beachte: Entscheidend ist immer deine persönliche Wohlfühltemperatur, die vor allem von der Temperatur der Wände und Fenster in deinem Raum abhängt.

Wir beraten dich gerne!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Heizkörper regelmäßig entlüften

In einem Heizkörper sammelt sich im Laufe der Zeit Luft an, die als Luftblasen in der Heizung zirkuliert. Das Entlüften mithilfe eines Radiatorschlüssels beseitigt diese Luftblasen und ermöglicht eine effizientere Übertragung der Wärme vom Heizwasser auf den Heizkörper.

Hier sind die Schritte, um deinen Heizkörper richtig zu entlüften:

  1. Werkzeug bereitstellen: Du benötigst einen Entlüftungsschlüssel oder einen passenden Schraubenzieher, um die Entlüftungsschraube am Heizkörper zu öffnen.
  2. Vorbereitung: Lege ein Tuch oder eine kleine Schale unter den Entlüftungsnippel, um austretendes Wasser aufzufangen und den Boden zu schützen.
  3. Entlüftungsschraube öffnen: Setze den Entlüftungsschlüssel auf den Entlüftungsnippel oben am Heizkörper. Drehe den Schlüssel vorsichtig gegen den Uhrzeigersinn, bis du ein Zischen hörst. Das Zischen signalisiert, dass Luft aus dem Heizkörper entweicht.
  4. Luft entweichen lassen: Halte die Entlüftungsschraube geöffnet, bis kein Zischen mehr zu hören ist, und es nur noch Wasser austritt. Achte darauf, dass das austretende Wasser in die Schale oder das Tuch gelangt.
  5. Entlüftungsschraube schließen: Drehe die Entlüftungsschraube im Uhrzeigersinn zu, sobald kein Zischen mehr zu hören ist.

Es ist ratsam, regelmäßig die Heizkörper in deinem Zuhause zu überprüfen und bei Bedarf zu entlüften, insbesondere wenn du feststellst, dass bestimmte Heizkörper nicht richtig warm werden.

Wir beraten dich gerne!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Durchführung eines hydraulischen Abgleichs

Ein hydraulischer Abgleich stellt sicher, dass alle Heizkörper innerhalb eines Systems die tatsächlich benötigte Menge an warmen Wasser erhalten. Dadurch wird eine gleichmäßige Wärmeverteilung in allen Räumen erreicht. So vermeidest du unnötige Energieverluste, die bei einem unausgeglichenen System auftreten können.

So läuft ein hydraulischer Abgleich ab:

  1. Analyse des Heizsystems: Zunächst wird das gesamte Heizsystem analysiert. Dabei werden die verschiedenen Heizkörper, ihre Leistung, die Rohrdurchmesser und die Längen der Rohrstrecken betrachtet.
  2. Ermittlung des Wärmebedarfs: Der Wärmebedarf jedes Raumes wird anhand von Faktoren wie Raumgröße, Isolierung und Nutzung ermittelt. Dieser Bedarf wird in Watt oder Kilowatt ausgedrückt.
  3. Berechnung des hydraulischen Abgleichs: Anhand der gesammelten Informationen erfolgt die Berechnung des hydraulischen Abgleichs. Dies beinhaltet die Bestimmung der optimalen Wassermenge, die jedem Heizkörper zugeführt werden sollte, um den individuellen Wärmebedarf zu decken.
  4. Einstellung der Thermostatventile: Die Thermostatventile an den Heizkörpern werden entsprechend der Berechnungen eingestellt, um den gewünschten Wasserdurchfluss zu ermöglichen. Dies kann durch Anpassung der Ventile oder durch den Einbau von voreinstellbaren Thermostatventilen geschehen.
  5. Druckunabhängige Regelventile: In modernen Systemen werden häufig druckunabhängige Regelventile verwendet, die den Wasserdurchfluss unabhängig vom Druck im System konstant halten. Dadurch wird die Regelung stabiler und präziser.

Wir beraten dich gerne!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Solarthermie nutzen

Solarthermie ist eine effiziente und umweltfreundliche Technologie, die dazu beitragen kann, den Energieverbrauch zu reduzieren und erneuerbare Energiequellen zu nutzen. Solarthermieanlagen produzieren keine schädlichen Emissionen und tragen zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes bei.

Die Solarthermie nutzt die Energie der Sonne, um Wärme zu erzeugen. Dabei wird die Sonnenstrahlung in Wärme umgewandelt, die für verschiedene Anwendungen wie Heizung, Warmwasserbereitung und Prozesswärme genutzt werden kann. Das reduziert den Bedarf an kovnetionellen Heizmethoden, was zu einer Senkung des Energieverbauchs führt.

In Solarthermieanlagen werden sogenannte Solarkollektoren verwendet, um die Sonnenstrahlung zu absorbieren und in Wärme umzuwandeln. Die erzeugte Wärme wird in einem Wärmeträgermedium (meistens Wasser oder eine Wärmeträgerflüssigkeit) transportiert und in einem Wärmetauscher aufgenommen.

Oft werden spezielle Wärmespeicher verwendet, um die erzeugte Wärme zu lagern und bei Bedarf abzugeben. Ein intelligentes Steuerungssystem regelt den Betrieb der Anlage und optimiert deine Energieausbeute.

Wir beraten dich gerne!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wasserverbrauch senken

Die Aufbereitung und Bereitstellung von Warmwasser verursacht einen erheblichen Energieaufwand. Etwa 15 Prozent unserer Energierechnung stehen für das Warmwasser, das wir verbrauchen. Sparsamer und bewusster damit umzugehen, zahlt sich also aus. 

  1. Wassersparende Armaturen und Duschköpfe nutzen: Mit einem herkömmlichen Duschkopf fließen etwa 12 bis 15 Liter Wasser pro Minute, während es bei einem Sparduschkopf nur 6 bis 7 Liter sind. Auch beim Wasserhahn gibt es Sparmöglichkeiten: Sogenannte Durchflussbegrenzer sorgen für weniger Verbrauch und senken so die anfallenden Kosten für Warmwasser.
  2. Regen- und Grauwassernutzung: Wasser, das beim Duschen, Händewaschen oder in der Spülmaschine anfällt, nennt man Grauwasser. Grauwasser kann durch einen Filter ohne chemische Zusätze gereinigt und anschließend bspw. für die Toillettenspülung verwendet werden. Ebenso ermöglicht eine Filteranalage die Aufbereitung von Regenwasser bspw. zur Wäschereinigung. Durch die Nutzung von Regen- und Grauwasser kannst du bis zu 50 % einsparen.
  3. Verwendung von Kaltwasser: Warmwasser verursacht bis zu 20-mal mehr CO2 als kaltes Wasser. Haushaltsreiniger und Waschmittel entfalten auch bei niedrigeren Temperaturen ihre volle Wirkung. Durch die Verwendung der Ökoprogramme bei Geschirrspüler und Waschmaschine kannst du deinen Verbrauch senken und Energie sparen.

Durch die Umsetzung dieser Maßnahmen kannst du deinen Wasserverbrauch effektiv reduzieren und somit einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Wir beraten dich gerne!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Mann auf Sofa mit Heißgetränk und Buch vor einem Kaminofen

Nach Hause kommen und wohlfühlen

Optimiere dein Raumklima mit unseren innovativen Heizungs- und Klimasystemen. Genieße behagliche Wärme im Winter und erfrischende Kühle im Sommer. Entdecke smarte Lösungen für effizientes Energiemanagement und schaffe ein Zuhause, das sich deinen Bedürfnissen anpasst. 

dorscht haustechnik.

Dein Zuhause – unsere Leidenschaft.

Erstklassige
Beratung

UnserAnspruch bei dorscht haustechnik ist es, die perfekte Lösung für deine Anforderung zu bieten. Dabei legen wir Wert auf eine detaillierte Planung und transparente Kostenaufstellung.

Liebe zum
Handwerk

Wir bei dorscht haustechnik garantieren dir beste Qualität für ein langlebiges Ergebnis. Dazu arbeiten wir ausschließlich mit renommierten Herstellern und hochwertigen Produkten.

Alles aus
einer Hand

 Gemeinsam mit unseren Partnern aus dem Großraum Coburg und Umgebung bieten wir dir  bei dorscht haustechnik das Komplettpaket für dein Bauvorhaben. Lehn dich entspannt zurück, während wir uns um alles kümmern.

Wartung
& Service

Auf dorscht haustechnik kannst du dich verlassen. Wir stehen dir als langfristiger Partner stets zur Seite - ob für regelmäßige Wartungen oder kurzfristige Reparaturmaßnahmen.

Dein Kontakt zu uns.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name
Einwilligung Datenschutzerklärung
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an marketing@dorscht-haustechnik.de widerrufen.

Im Winter in dein warmes Zuhause kommen, ohne den ganzen Tag eine leere Wohnung zubeheizen?

Eine intelligente Heizungssteuerung, automatisierte Rollläden und eine smarte Wohnraumlüftung sind nur ein Bruchteil dessen, was ein Smart Home für dich tun kann. Spare jetzt Heizkosten und schone die Umwelt.

Junge Frau bedient Smart Home mit moderner Heizungssteuerung über Tablet