Home 9 Heizung 9 Wärmepumpe

Wärmepumpe

Heizen & Kühlen
mit Zukunftsenergie.

dorscht haustechnik.
Dein Meisterbetrieb für nachhaltiges
Heizen & Kühlen mit Wärmepumpen im Großraum Coburg und Umgebung.

Effizientes Heizen mit Erneuerbaren Energien dank Buderus Wärmepumpe von dorscht haustechnik in  Coburg.

Nachhaltigkeit und Komfort für dein Zuhause

Typen von Wärmepumpen

Eine Wärmepumpe ist die ideale Lösung für nachhaltiges und kosteneffizientes Heizen & Kühlen. Bei dorscht haustechnik bieten wir dir für den Großraum Coburg und Umgebung umfassende Beratung, Planung und Installation von Wärmepumpensystemen, die perfekt auf deine Bedürfnisse abgestimmt sind.

Luft-Wasser

Moderne Luftwasserwärmepumpe für umweltfreundliche Heizlösungen.

Umgebungswärme
aus der Luft

› einfache Installation und geringere Kosten
› ideal für sanierte Altbauten und Neubauten
› kombinierbar mit Solarenergie
Einbußen bei sehr niedrigen Temperaturen

Mehr erfahren

Die Luft-Wasser-Wärmepumpe nutzt die Außenluft als primäre Energiequelle. Sie ist besonders einfach zu installieren und verursacht vergleichsweise geringe Kosten, was sie ideal für sanierte Altbauten und Neubauten macht. Allerdings kann ihre Effizienz bei extrem niedrigen Außentemperaturen abnehmen. Eine Kombination mit Photovoltaik-Anlagen kann die Gesamtenergieeffizienz weiter steigern.

Wir beraten dich gerne!

Jetzt anfragen

Erdwärme

Effiziente Geothermie-Wärmepumpe zur nachhaltigen Wärmeversorgung

Temperatur des Erdreichs

› hohe Effizienz und konstante Leistung 
›  benötigt Erdbohrungen oder Erdkollektoren
›  höhere Installationskosten
› lange Lebensdauer und geringe Betriebskosten

Mehr erfahren

Erdwärme-Wärmepumpen, auch bekannt als Geothermie-Wärmepumpen, nutzen die konstante Temperatur des Erdreichs zur Energiegewinnung. Diese Technologie bietet eine hohe Effizienz und liefert das ganze Jahr über konstante Leistung. Allerdings erfordert sie Erdbohrungen oder die Installation von Erdkollektoren, was die Anfangsinvestitionen erhöht. Die lange Lebensdauer und die niedrigen Betriebskosten machen sie jedoch langfristig sehr wirtschaftlich.

Wir beraten dich gerne!

Jetzt anfragen

Wasser-Wasser

Effiziente Wasser-Wasser-Wärmepumpe für nachhaltige Wärmeversorgung aus Grundwasser

Wärme von Grundwasserquellen

› sehr hohe Effizienz
› benötigt Zugang zu ausreichend Grundwasser
› erfordert eine behördliche Genehmigung
› hohe Installationskosten, niedrige Betriebskosten

Mehr erfahren

Wasser-Wasser-Wärmepumpen nutzen das Grundwasser als Energiequelle, was ihnen eine sehr hohe Effizienz verleiht. Diese Systeme benötigen jedoch einen Zugang zu ausreichend Grundwasser und erfordern eine behördliche Genehmigung für die Installation. Trotz der höheren Installationskosten bieten sie niedrige Betriebskosten und eine äußerst effektive Wärmeleistung.

Wir beraten dich gerne!

Jetzt anfragen

Im Großraum Coburg stehen grundsätzlich alle Wärmequellen für den Einsatz von Wärmepumpen zur Verfügung, darunter Luft, Erdreich und Grundwasser. Welche Wärmequelle für dein Zuhause am besten geeignet ist, muss jedoch individuell geprüft werden. In der Regel erweisen sich Luft-Wasser-Wärmepumpen aufgrund ihrer einfachen Installation als die kostengünstigste Lösung. In einem persönlichen Beratungsgespräch mit unseren Experten von dorscht haustechnik finden wir die optimale Wärmepumpenlösung für dein Zuhause, maßgeschneidert auf deine Bedürfnisse und die Gegebenheiten deines Grundstücks.

Wärmepumpen

Deine Vorteile auf einen Blick

Energieeffizienz

Nutze die Umweltwärme und senke Deine Heizkosten.

Nachhaltigkeit

Reduziere Deinen CO2-Fußabdruck und heize umweltfreundlich.

Komfort

Genieße gleichmäßige Wärme und ein angenehmes Raumklima.

Vielseitigkeit

Geeignet für Neubauten und Modernisierungen.

Fördermöglichkeiten

Profitiere von staatlichen Förderungen und Zuschüssen.

FAQs

Wärmepumpen im Großraum Coburg

Was kostet eine Wärmepumpe?

Die Kosten für eine Wärmepumpe können je nach Art der Wärmepumpe, der Größe des zu beheizenden Gebäudes und den spezifischen Installationsbedingungen stark variieren. Im Allgemeinen kann man die Gesamtkosten für eine Wärmepumpe in drei Hauptkategorien einteilen:

1. Anschaffungskosten

Die Anschaffungskosten hängen von der Art der Wärmepumpe ab:

  • Luft-Wasser-Wärmepumpe: Diese sind in der Regel die kostengünstigsten und bewegen sich zwischen 8.000 und 15.000 Euro.
  • Erdwärmepumpe (Sole-Wasser-Wärmepumpe): Diese Systeme sind teurer, da sie eine Erdbohrung oder Erdkollektoren erfordern. Die Kosten liegen zwischen 15.000 und 25.000 Euro.
  • Wasser-Wasser-Wärmepumpe: Diese sind ebenfalls teurer, da sie einen Brunnen oder eine Wasserquelle benötigen. Die Preise liegen zwischen 10.000 und 20.000 Euro.

2. Installationskosten

Die Installationskosten können je nach Komplexität der Installation und den lokalen Gegebenheiten variieren:

  • Für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe liegen die Installationskosten in der Regel zwischen 3.000 und 5.000 Euro.
  • Bei einer Erdwärmepumpe können die Installationskosten, einschließlich der Erdbohrung, zwischen 5.000 und 10.000 Euro betragen.
  • Die Installation einer Wasser-Wasser-Wärmepumpe kann je nach Aufwand und benötigten Genehmigungen zwischen 4.000 und 8.000 Euro kosten.

3. Betriebskosten

Die Betriebskosten einer Wärmepumpe sind im Vergleich zu herkömmlichen Heizsystemen in der Regel niedriger, können aber ebenfalls variieren:

  • Stromkosten: Wärmepumpen benötigen Strom zum Betrieb, wobei der Verbrauch von der Effizienz der Pumpe und der Größe des Gebäudes abhängt. Im Durchschnitt kann man mit jährlichen Stromkosten zwischen 500 und 1.500 Euro rechnen.
  • Wartungskosten: Regelmäßige Wartung ist wichtig, um die Effizienz der Wärmepumpe zu gewährleisten. Diese Kosten belaufen sich auf etwa 100 bis 300 Euro pro Jahr.

Förderung und Zuschüsse

Im Rahmen der BEG gibt es staatliche Förderungen und Zuschüsse für die Installation von Wärmepumpen, die die Gesamtkosten erheblich senken können. Informiere dich bei uns über deine Fördermöglichkeiten.

Gesamtkosten

Die Gesamtkosten für eine Wärmepumpe können stark variieren. Eine einfache Luft-Wasser-Wärmepumpe kann inklusive Installation zwischen 11.000 und 20.000 Euro kosten, während eine Erdwärmepumpe insgesamt zwischen 20.000 und 35.000 Euro liegen kann. Langfristig können die Betriebskosten durch die hohe Effizienz und mögliche Förderungen jedoch zu deutlichen Einsparungen führen.

Wir beraten dich gerne!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Welche Wärmepumpen-Technologien ist für mich geeignet?

Die Wahl der richtigen Wärmepumpentechnologie hängt von mehreren Faktoren ab, darunter der Standort deines Gebäudes, die Größe des zu beheizenden Bereichs, der vorhandene Boden oder Wasserressourcen und dein Budget. In einem persönliches Beratungsgespräch prüfen wir deine Anforderungen und Gegebenheiten für die optimale Wärmepumpenlösung.

Wir beraten dich gerne!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Ist mein Altbau für eine Wärmepumpe geeignet?

Ein Altbau kann durchaus für eine Wärmepumpe geeignet sein, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Eine gute Dämmung, ein geeignetes Heizsystem und ausreichend Platz für die Installation sind wesentliche Faktoren. Eine gründliche Energieberatung und eine Heizlastberechnung sind wichtige Schritte, um die Eignung deines Altbaus für eine Wärmepumpe zu beurteilen und die bestmögliche Lösung zu finden.

Voraussetzungen für eine Wärmepumpe im Altbau

Eine grundlegende Voraussetzung ist eine niedrige Vorlauftemperatur bis 50 °C. Eine möglichst niedrige Vorlauftemperatur wird begünstigt durch:

  • Flächenheizungen
  • Niedertemperatur-Heizkörper
  • Hydraulischen Abgleich
  • Einstellen der Heizkurve
  • Dämmung von Dach und Fassade
  • Moderne Fenster und Türen

Test: Begrenze die Vorlauftemperatur an einem sehr kalten Tag auf 45 bis 50 °C und drehe die Thermostate auf. Wird es wohlig warm, kann sich eine Wärmepumoe für dich lohnen.

Wir empfehlen: Komibination mit Photovoltaik

Auch in älteren Gebäuden ist es eine gute Idee, Umweltwärme mit Photovoltaik zu kombinieren. Wenn du die Wärmepumpe mit Sonnenenergie und einem cleveren Energiemanagementsystem verbindest, kannst du bis zu 50 % bei den Heizkosten einsparen.

Auch als Hybridlösung geeignet

Wenn deine alte Heizung noch läuft, kann eine Hybridheizung eine sinnvolle Lösung sein. Die Wärmepumpe übernimmt meistens den Großteil der Arbeit, besonders in den wärmeren Monaten, was dir Kosten spart und die Umwelt schont. Sobald die Wärmepumpe ineffizient arbeiten würde, springen die konventionellen Heizmethoden ein.

Das solltest du tun

  • Dämmung und Fenster prüfen und ggf. verbessern
  • Heizsystem auf Niedertemperaturfähigkeit prüfen und ggf. anpassen
  • Platz für Innen- und Außenkomponenten sicherstellen
  • Heizlastberechnung durchführen lassen
  • Fördermöglichkeiten nutzen
  • Fachberatung einholen

Wir unterstützen dich bei der Überprüfung, ob dein Zuhause für eine Wärmepumpe geeignet ist, und begleiten dich von der Heizlastberechnung über die Auslegung der Wärmepumpe bis hin zum Förderantrag sowie der Installation und Wartung.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Welche Lautstärke erzeugt der Betrieb einer Wärmepumpe?

Die Lautstärke einer Wärmepumpe kann je nach Typ und Installationsort variieren. Innenaufgestellte Wärmepumpen erzeugen etwa 30-45 dB, während außenaufgestellte Luft-Wasser-Wärmepumpen etwa 40-60 dB erzeugen können. Durch den Einsatz hochwertiger Modelle, optimale Platzierung und zusätzliche Schalldämmungsmaßnahmen können die Geräusche weiter reduziert werden, um den Betrieb der Wärmepumpe angenehmer und weniger störend zu gestalten.

1. Arten von Geräuschen

  • Kompressorgeräusche: Der Kompressor verdichtet das Kältemittel und ist eine der Hauptquellen von Geräuschen.
  • Ventilatorgeräusche: Besonders bei Luft-Wasser-Wärmepumpen erzeugen die Ventilatoren, die Luft ansaugen, Geräusche.
  • Zirkulationspumpen: Auch interne Pumpen und andere mechanische Teile können Geräusche verursachen.

2. Lautstärkepegel

  • Innenaufgestellte Wärmepumpen (z.B. Erdwärmepumpen, Wasser-Wasser-Wärmepumpen): Diese erzeugen in der Regel zwischen 30 und 45 Dezibel (dB), was vergleichbar mit einem leisen Gespräch oder Hintergrundmusik ist.
  • Außenaufgestellte Wärmepumpen (z.B. Luft-Wasser-Wärmepumpen): Diese haben eine Lautstärke von etwa 40 bis 60 dB. Zum Vergleich: Ein normales Gespräch hat etwa 60 dB, während der Geräuschpegel eines Kühlschranks bei etwa 40 dB liegt.

3. Faktoren, die die Lautstärke beeinflussen

  • Modell und Qualität: Hochwertigere Modelle sind oft leiser, da sie besser isolierte und optimierte Komponenten haben.
  • Standort der Installation: Der Installationsort beeinflusst die wahrgenommene Lautstärke erheblich. Ein Standort fern von Wohn- und Schlafbereichen ist ideal.
  • Schalldämmung: Maßnahmen wie Schallschutzgehäuse und schwingungsdämpfende Unterlagen können die Geräusche reduzieren.

4. Empfehlungen zur Geräuschreduzierung

  • Optimale Platzierung: Installiere die Wärmepumpe an einem Ort, der möglichst weit von Wohn- und Schlafbereichen entfernt ist. Auch die Berücksichtigung der Nachbarschaft ist wichtig.
  • Wartung: Regelmäßige Wartung kann dazu beitragen, Geräuschquellen zu minimieren und die Effizienz der Wärmepumpe zu erhalten.
  • Lärmschutzmaßnahmen: Verwende Schallschutzgehäuse und schwingungsdämpfende Unterlagen. Pflanzen oder Zäune können ebenfalls helfen, den Schall zu dämpfen.

Wir beraten dich gerne!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Was sagen COP & JAZ über eine Wärmepumpe aus?

Der COP (Coefficient of Performance) und die JAZ (Jahresarbeitszahl) sind zwei wichtige Kennzahlen, die Auskunft über die Effizienz und Leistungsfähigkeit einer Wärmepumpe geben.

COP (Coefficient of Performance)

Definition: Der COP gibt das Verhältnis von erzeugter Wärmeenergie zu eingesetzter elektrischer Energie an. Er wird unter standardisierten Testbedingungen gemessen.

  • Vergleich von Modellen: Der COP kann verwendet werden, um die Effizienz verschiedener Wärmepumpenmodelle zu vergleichen.
  • Bedingungsabhängig: Der COP wird unter spezifischen Testbedingungen gemessen und spiegelt nicht unbedingt die Effizienz im tatsächlichen Betrieb über das ganze Jahr wider.

JAZ (Jahresarbeitszahl)

Definition: Die JAZ ist eine langfristige Kennzahl, die das Verhältnis von erzeugter Wärmeenergie zu eingesetzter elektrischer Energie über ein ganzes Jahr hinweg angibt.

  • Ganzjährige Effizienz: Die JAZ berücksichtigt die Schwankungen der Außentemperatur und des Heizbedarfs über das Jahr hinweg und bietet daher ein realistischeres Bild der Effizienz im realen Betrieb.
  • Betriebskosten: Eine höhere JAZ bedeutet geringere Betriebskosten, da die Wärmepumpe effizienter arbeitet und weniger Strom verbraucht.

Berechnung: Die JAZ kann durch Messungen im realen Betrieb oder durch Simulationen ermittelt werden und berücksichtigt:

  • Unterschiedliche Außentemperaturen
  • Unterschiedliche Heizlasten
  • Auftauzyklen

Vergleich von COP und JAZ

  • COP: Gibt die Effizienz unter idealisierten Testbedingungen an. Nützlich für den direkten Vergleich verschiedener Wärmepumpenmodelle.
  • JAZ: Gibt die tatsächliche Effizienz über das gesamte Jahr an. Wichtiger für die Bewertung der langfristigen Betriebskosten und der realen Leistungsfähigkeit der Wärmepumpe

Beide Kennzahlen sind wichtig, um die Leistungsfähigkeit einer Wärmepumpe zu bewerten, wobei die JAZ aufgrund ihrer ganzjährigen Betrachtung oft eine realistischere Einschätzung der tatsächlichen Effizienz bietet. Beispiel: Eine JAZ von 3,5 bedeutet, dass die Wärmepumpe im Jahresdurchschnitt aus 1 kWh elektrischer Energie 3,5 kWh Wärmeenergie erzeugt hat.

Wir beraten dich gerne!

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wie läuft die Wartung einer Wärmepumpe ab?

Die Wartung einer Wärmepumpe umfasst je nach Gerätetyp verschiedene Arbeitsschritte. Dabei werden typischerweise die Ausdehnungsgefäße, die Dichtigkeit der Kältekreise, das Kältemittel in Bezug auf Menge und chemische Zusammensetzung (Verunreinigungen) sowie die elektrischen Verbindungen überprüft. Zusätzlich zum Gerät selbst umfasst ein umfassender Wärmepumpen-Service auch eine Inspektion des Wärmeverteilsystems, der Warmwasserbereitung sowie aller Zubehörteile wie Pumpen und Filter.

Bei spezifischen Bauarten wie Luft-Wasser-Wärmepumpen werden auch die Kondensatwanne, Abläufe auf Verschmutzungen oder Verstopfungen sowie Ansaug- und Ausblasöffnungen überprüft und bei Bedarf gereinigt. Sole-Wasser-Wärmepumpen, die Erdwärme oder Grundwasser nutzen, erfordern zusätzlich die Kontrolle der Heiz- und Solekreisfilter sowie die Überprüfung des Frostschutzgehalts der Soleleitungen. Für Grundwasseranlagen ist auch die Brunnenwasserqualität und der Wasserstand von Bedeutung, die regelmäßig überwacht werden müssen.

Die Wartungsintervalle für Wärmepumpen variieren je nach Gerätetyp üblicherweise zwischen ein und drei Jahren. Ein jährlicher Check-up wird jedoch empfohlen, um die ordnungsgemäße Funktion der Anlage sicherzustellen und potenzielle Defekte frühzeitig zu erkennen. Besonders bei älteren Geräten können unbemerkte Defekte auftreten, deren rechtzeitige Behebung deutlich kosteneffizienter ist als eine umfassende Reparatur.

Die warmen Sommermonate bieten sich als idealer Zeitpunkt für die Wartung an, da der Heizbedarf gering ist und die Wartungsarbeiten mit minimalen Komforteinbußen verbunden sind.

Wir beraten dich gerne!

Jetzt Kontakt aufnehmen

dorscht haustechnik

Wir vereinen Nachhaltigkeit & Lebensqualität.

Erstklassige
Beratung

UnserAnspruch bei dorscht haustechnik ist es, die perfekte Lösung für deine Anforderung zu bieten. Dabei legen wir Wert auf eine detaillierte Planung und transparente Kostenaufstellung.

Liebe zum
Handwerk

Wir bei dorscht haustechnik garantieren dir beste Qualität für ein langlebiges Ergebnis. Dazu arbeiten wir ausschließlich mit renommierten Herstellern und hochwertigen Produkten.

Alles aus
einer Hand

 Gemeinsam mit unseren Partnern aus dem Großraum Coburg und Umgebung bieten wir dir  bei dorscht haustechnik das Komplettpaket für dein Bauvorhaben. Lehn dich entspannt zurück, während wir uns um alles kümmern.

Wartung
& Service

Auf dorscht haustechnik kannst du dich verlassen. Wir stehen dir als langfristiger Partner stets zur Seite - ob für regelmäßige Wartungen oder kurzfristige Reparaturmaßnahmen.

Wärmepumpen-Förderung

Das gilt 2024

Seit dem 1. Januar 2024 gelten neue attraktive Förderkonditionen, besonders für den Austausch bestehender Heizungen durch Wärmepumpen. Diese erfüllen bereits die Standards des überarbeiteten Gebäudeenergiegesetzes (GEG) und nutzen zu 65 Prozent erneuerbare Energien. Förderfähig sind Wärmepumpen auch in Hybridheizungen, die die GEG-Anforderungen erfüllen, oder wenn sie an ein Nahwärmenetz angeschlossen sind.

Effizientes Heizen mit Erneuerbaren Energien dank Buderus Wärmepumpe von dorscht haustechnik in Coburg.

Das sagen unsere Kunden

zu erfolgreichen Wärmepumpen-Projekten

Mit der Planung und Umsetzung sind wir sehr zufrieden. Vor allem der Einbau der Heizung ging schneller und reibungsloser als gedacht. Wir können die Firma Dorscht nur empfehlen.

Kunde

via Meinungsmeister

Sehr gute Beratung. Freundliche und gute Mitarbeiter beim Einbau der neuen Heizung. Es funktioniert alles bestens.

Kunde

via Meinungsmeister

Wir sind begeistert. Die Terminabsprachen haben zuverlässig geklappt. Die Handwerker haben ordentlich und professionell gearbeitet. Das Preis – Leistungsverhältnis passt prima. Wir können die Firma Dorscht nur empfehlen.

Kunde

via Meinungsmeister

Dein Kontakt zu uns

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name
Einwilligung Datenschutzerklärung
Hinweis: Du kannst deine Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an marketing@dorscht-haustechnik.de widerrufen.
Junge spielt in moderner Küche an Wasserhahn Armatur mit Wasser

Wir kümmern uns vom Hausanschluss bis zum Abwasser.

Wasser ist Gemeindesache – entsprechend wichtig ist es, einen Partner zu haben, der sich mit den örtlichen Gegebenheiten auskennt. dorscht haustechnik ist dein Partner vor Ort für den Großraum Coburg.